Trekkingrucksack-Packliste für eine mehrtägige Trekkingtour

Sie sind auf der Suche nach einer Packliste für ihre nächste Tour? Meine Checkliste hilft ihre Wander- oder Trekkingtour sinnvoll zu planen. Nehmen Sie nur das Nötigste auf die Reise mit.

rucksack-packliste

Rucksack-Packliste für eine mehrtägige Tour – © baranq / Photodune.net

In diesem Artikel bekommen Sie eine Packliste zum kostenlosen Download und weitere Empfehlungen bezüglich ihrer Tourenplanung.

Packliste für eine Wander- oder Trekkingtour

Die wichtigste Regel für das Packen: „Alles Notwendige, aber nur das Nötigste mitnehmen“. Die Liste ist nach Kategorien, wie Schlafen, Kochen oder Hygiene eingeteilt und kann der Reihe nach abgearbeitet werden.


Vorschau PacklisteLaden Sie die Rucksack-Packliste kostenlos als .pdf oder .jpg herunter. Öffnen, ausdrucken und abhaken:

.pdf herunterladen .jpg herunterladen

Hinweis: Die Dateien stehen unter der Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE. D.h, sie dürfen geteilt und verwendet werden. Bedingung ist die Namensnennung und ein Quellennachweis.


Eine gute Tourenplanung ist das A und O und die beste Methode, um effektiv Gewicht zu sparen. Je mehr Sie sich mit ihrer Tour befassen, desto eher können Sie entscheiden, was Sie mitnehmen oder zu Hause lassen.

Packlisten sind hilfreich, sie ersetzen keineswegs die Planung. Diese Fragen sollten Sie sich vor der Tour stellen und bedenken:

  1. Wie lang ist die Gesamtstrecke?
    Die Gesamtstrecke bestimmt, wie viel Gepäck und was Sie alles mitnehmen. Je länger die Tour geht, umso weniger Gegenstände sollten Sie einpacken. Sie müssen ihr Gesamtgewicht auf das Minimum reduzieren, um viel Strecke machen zu können.
  2. Welcher Schwierigkeitsgrad und welches Höhenprofil steht bevor?
    Schwierigkeitsgrad und das Höhenprofil hängt stark mit ihrer körperlichen Verfassung und der Leistungsfähigkeit zusammen. Sie müssen genau abschätzen können, wie viel Höhenmeter ihnen bevorstehen und diese nach Etappen einordnen. Bei flachen Etappen können Sie mit 4-6 km pro Stunde rechnen. Bei Etappen mit Steigung etwa 2-3 km pro Stunde.
  3. Wie viel Wasservorrat ist erforderlich?
    Behalten Sie ihren Wasservorrat immer im Auge und nutzen Sie jede Gelegenheit diesen nachzufüllen. Trinken Sie so viel wie möglich, bevor sie den Wasserspender verlassen.
  4. Wie viel Essensvorrat ist erforderlich?
    Machen Sie sich bewusst, dass die Tour anstrengend werden kann und Sie nicht immer Proviant auf dem Weg finden. Nehmen Sie immer so viel mit, wie nur nötig, um eine ganze Etappe zu überstehen. Sehr hilfreich sind Eiweiß- oder Energieriegel. Bei vielen stellt der Essensvorrat die größte Hürde und wird während den ganzen Etappen angesammelt. Schauen Sie nach jeder Etappe, ob Sie genügend Vorrat haben und führen Sie am besten eine kleine Essensliste.
  5. Wie viel Brennstoff ist erforderlich?
    Es spielt keine Rolle, welchen Brennstoff Sie benutzen – Gas, Benzin oder Spiritus. Sie sollten ihren Kocher vorher testen, um ein Gefühl für ihren Brennstoffverbrauch zu bekommen. Die Verbrauchswerte können sich nach Wetterverhältnissen verändern. Eine sichere Feuerstelle und ein Feuerschutz sind unbedingt notwendig.
  6. Gibt es Abbruch- oder Alternativrouten auf der Tour?
    Nicht selten werden ganze Touren abgebrochen. Wie schnell kommen Sie wieder in die Zivilisation? Planen Sie daher Abbruchrouten und markieren Sie benachbarte Dörfer oder Städte.
  7. Wie wird das Wetter?
    Bei kurzen Touren von 3-4 Tagen ist das Wetter abschätzbar. Was, wenn die Tour länger als eine Woche geht? Eine Wetter-App oder Klimatabelle ist unerlässlich.

Fazit

Eine Wander- oder Trekkingtour Packliste ist hilfreich, sie ersetzt nicht eine gute Planung. Ohne eine richtige Tourenplanung sollten Sie ihr Haus lieber nicht verlassen. Es sei denn, Sie haben ihre Tour von einem erfahrenen Tourenguide durchplanen lassen oder eine erfahrene Begleitung dabei.

2 Kommentare zu “Trekkingrucksack-Packliste für eine mehrtägige Trekkingtour

  • comment-avatar

    Hallo. Schöne Packliste für eine Tour. Vielen Dank. V.G. Julian.